Fernsehen für die „Man kann Dinge auch überinterpretieren“-Crowd: Ein Rant über Der Pass und deutsches Qualitätsfernsehen

Hier eine unvollständige Liste von Dingen, die die Macher von „Der Pass“ definitiv gesehen haben: Broen/Bron natürlich (aka Die Brücke – Transit in den Tod) und seine diversen Remakes True Detective (Season 1 mehrmals; Season 2 demonstrativ nach der Hälfte abgebrochen) Hannibal Breaking Bad die, was, drei (?) Krampus-Horrorfilme von vor zwei Jahren Logan Pauls […]

Als wäre Sprechen eine unzumutbare Anstrengung: Über Debra Graniks Leave No Trace

Debra Granik vertraut Bildern mehr als Worten. Laut der imdb-Trivia – und gibt es eine verlässlichere Quelle? Ähem… – hat Granik, gemeinsam mit Hauptdarsteller Ben Foster, 40% des Dialogs aus ihrem ursprünglichen, gemeinsam mit Anne Rosellini verfassten Drehbuch zu Leave No Trace entfernt. Angeblich, damit der Film „weniger Exposition“ habe, und um ihn „realistischer“ zu […]

Eine Art unperformter Menschlichkeit (ein Essay über britische Panelshows?)

hier ein etwas albernes Video über die britische Panel-/Gameshow Only Connect. Ist nichts dolles, ist auch nicht so ganz schlüssig, glaub ich, aber ich hatte Lust darauf, es zu machen, und ich hab mir vorgenommen, dieses Jahr wieder mehr Bonus–Inhalte für euch zu produzieren, also dürft ihr jetzt an einer meiner seltsameren Obsessionen teilhaben.

Bei Folge 6 musste ich weinen: Forever, & warum die besten Folgen von Binge-Serien oft Standalone sind

Serien wie Forever, Bojack Horseman oder Westworld sind Fortsetzungsgeschichten, in denen die erzählerische Einheit der “Episode” oft irrelevant scheint. Nur manchmal gibt es diese eine Folge: Standalone- oder Stuntepisoden, die in sich geschlossene, von der größeren Handlung mehr oder weniger unabhängige Geschichten erzählen, und in denen manchmal Rand- oder One-Off-Figuren zu Protagonisten werden. Warum solche […]