Eine Art unperformter Menschlichkeit (ein Essay über britische Panelshows?)

hier ein etwas albernes Video über die britische Panel-/Gameshow Only Connect. Ist nichts dolles, ist auch nicht so ganz schlüssig, glaub ich, aber ich hatte Lust darauf, es zu machen, und ich hab mir vorgenommen, dieses Jahr wieder mehr Bonus–Inhalte für euch zu produzieren, also dürft ihr jetzt an einer meiner seltsameren Obsessionen teilhaben.

Abstrakte Formen: Wie Night in the Woods Immersion bricht, um Empathie zu schaffen

Einer der Aspekte, die wir in Videospielen, besonders solchen, die eine narrative Komponente haben, am meisten schätzen, die wir von ihnen am meisten fordern, ist Immersion. Spiele sind besser, so der Gedanke, wenn sie uns vergessen machen, dass wir ein Spiel spielen – dass wir auf der Couch sitzen, einen Controller in der Hand halten […]

Schützen, was man liebt: Heldentum & Versagen in The Last Jedi

…oder: Warum Rogue One irgendwie Bullshit ist. Hier ein kleines Video über The Last Jedi, Rogue One & die Idee von Heldentum beider Filme. Spoiler für beides. Textversion weiter unten. Das Ding ist deutlich simpler, vloggiger geworden als meine letzten Videos – nicht zuletzt natürlich aus purer Notwendigkeit: Es gibt einfach noch nicht sehr viel […]

(Not) Having Changed: Rick & Morty macht TV-Konventionen zur Metapher für toxische Verhaltensmuster

Die aktuelle, dritte Staffel von Rick & Morty ist eines der frustrierendsten, deprimierendsten Fernseherlebnisse des Jahres. Es ist wie eine Illustration des berühmten, oft (wahrscheinlich fälschlicherweise) Albert Einstein zugeschriebenen Satzes, Wahnsinn ist, immer wieder das gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. Immer und immer wieder, in jeder neuen Folge, erzählt die Staffel dieselbe […]